Die Rasse

Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier verdankt seinen Namen seinem Haarkleid.
Weich und weizenfarbig. Die meisten weizenfarbenen Terrier waren im Süden und Südwesten Irlands vorzufinden. Sie hüteten Haus und Hof und wurden bei der Jagd auf Dachse und Otter eingesetzt. Seit mindestens 200 Jahre existiert der Wheaten und ist seit 1937 vom Irischen Kennel Club offiziell anerkannt.

Der Wheaten ist bei konsequenter, aber liebevoller Erziehung ein ausgesprochener  Familienhund, temperamentvoll, gutmütig und seiner Familie absolut zugetan und ergeben. Er ist ein treuer Freund, zur Verteidigung bereit und frei von Aggressivität.